Feierliche Enthüllung des Bauschildes:

Auftakt zum Breitbandausbau im Wurzener Land in der Gemeinde Lossatal

Veröffentlicht Veröffentlicht in Glasfaser

Heute wurde das ehemalige Steinarbeiterdorf Lüptitz zum Schauplatz für den feierlichen Beginn eines der größten Bauprojekte der Region: Dem Breitbandausbau im Wurzener Land durch die Wurzener Land-Werke Glasfaser GmbH. Zu den Gästen zählten die Bürgermeister des Wurzener Landes, Martin Groß (atene KOM GmbH, Projektträger des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur) sowie die am Bau Beteiligten.

Kabeltrommeln vor dem Bauhof in Wurzen

Aufbruchstimmung: Erster Spatenstich für den Breitbandausbau im Wurzener Land am 30. August

Veröffentlicht Veröffentlicht in Glasfaser

Die Wurzener Land-Werke Glasfaser GmbH gibt den Startschuss für den Breitbandausbau im Wurzener Land. Der erste Spatenstich für das Projekt findet am 30. August, gemeinsam mit den vier Bürgermeistern, den Fördermittelgebern sowie allen Projektbeteiligten in der Gemeinde Lossatal statt. Indes werden bauvorbereitende Maßnahmen von der KÖNIG Elektro-Fernmeldebau GmbH im Wurzener Land getroffen.

Baustellenabsperrung und Pylone

Breitbandausbau beginnt im Juli

Veröffentlicht Veröffentlicht in Glasfaser

Wurzen, 27. April 2021. Die Planungsphase des Breitbandausbaus im Wurzener Land ist eingeläutet: Unmittelbar nach Erteilung der Zuschläge im März haben die Wurzener Land-Werke Glasfaser GmbH und ihre Projektpartner die Arbeit aufgenommen. Jetzt liegt unter anderem ein vorläufiger Gesamtablaufplan vor. Dieser kündigt den Baubeginn in Teilbereichen für Juli 2021 an.

Dr. Vornehm und die Projektpartner bei der Vertragsunterzeichnung

Partner für Breitbandausbau im Wurzener Land stehen fest

Veröffentlicht Veröffentlicht in Glasfaser

Die Wurzener Land Werke-Glasfaser GmbH hat die europaweiten Ausschreibungen für den Breitbandausbau im Wurzener Land nach Ablauf der letzten Widerspruchsfrist erfolgreich abgeschlossen. Die Projektpartner für Planung & Bau, Projektsteuerung & Bauoberleitung sowie Netzbetrieb erhielten heute im Einvernehmen mit der Bundesnetzagentur ihre Zuschläge. Nun steht noch die abschließende Bewilligung der Fördermittel von Bund und Land aus.