Gigabitausbau gesichert: Freistaat Sachsen übergibt Fördermittelbescheid an Wurzener Land-Werke Glasfaser GmbH

Geschäftsführerin Stefanie Kleine freut sich zusammen mit Staatsminister Martin Dulig und den Bürgermeistern Uwe Weigelt (Gemeinde Lossatal) und Bernd Laqua (Gemeinde Bennewitz) über den Fördermittelbescheid des Freistaates Sachsen

Die Wurzener Land-Werke Glasfaser GmbH nahm heute in feierlichem Rahmen den Fördermittelbescheid des Freistaates Sachsen für den zukünftigen Gigabitausbau im Wurzener Land entgegen. Staatsminister Martin Dulig persönlich übergab den Bescheid in Höhe von rund 6,5 Mio. Euro an die Geschäftsführung, die sich über die finanzielle Unterstützung für den Ausbau des Glasfasernetzes in Wurzen und den umliegenden Gemeinden freute.

Auftakt zum Breitbandausbau in Thallwitz

Auftaktveranstaltung in Thallwitz

Aller guten Dinge sind drei: Nach den Gemeinden Bennewitz und Lossatal startete nun auch die Gemeinde Thallwitz den Breitbandausbau. Den feierlichen Auftakt begingen Bürgermeister Thomas Pöge, Gesine Sommer (Leiterin der Stabstelle Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung des Landratsamts Landkreis Leipzig), Dr. Norbert Vornehm (Geschäftsführer der Wurzener Land-Werke Glasfaser GmbH) mit den Gemeinderäten und Projektbeteiligten im Ortsteil Nischwitz.

Auftakt zum Breitbandausbau im Wurzener Land in der Gemeinde Lossatal

Feierliche Enthüllung des Bauschildes:

Heute wurde das ehemalige Steinarbeiterdorf Lüptitz zum Schauplatz für den feierlichen Beginn eines der größten Bauprojekte der Region: Dem Breitbandausbau im Wurzener Land durch die Wurzener Land-Werke Glasfaser GmbH. Zu den Gästen zählten die Bürgermeister des Wurzener Landes, Martin Groß (atene KOM GmbH, Projektträger des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur) sowie die am Bau Beteiligten.