Ihr Anschluss

Den Betrieb unseres zukünftigen Glasfasernetzes wird der regionale Telekommunikationsdienstleister und Netzbetreiber envia TEL übernehmen. Alle aktuellen Informationen zum Anschluss und zu den Highspeed-Internetprodukten finden Sie deshalb hier.

Unterversorgte Adressen

Die Bundesförderung Breitband unterstützt sogenannte „unterversorgte“ Anschlüsse. Gemeint sind damit Haushalte, Gewerbe und Institutionen, bei denen zum Zeitpunkt des Förderantrages nur eine Downloadgeschwindigkeit von weniger als 30 Mbit/Sekunde möglich ist. Im Wurzener Land betrifft dies rund 2.100 Hausanschlüsse – Zeit, um Abhilfe zu schaffen!

Wenn Ihre Adresse unterversorgt ist, erhalten Sie den Glasfaser-Anschluss nach FttB-Technologie kostenlos. Lediglich für die Verkabelung im Haus ist der Eigentümer selbst verantwortlich.

Unterversorgte Anschlüsse je Kommune

Wurzen

0
Haushalte

92 Unternehmen

11 Schulen

Bennewitz

0
Haushalte

13 Unternehmen

2 Schulen

Lossatal

0
Haushalte

42 Unternehmen

2 Schulen

Thallwitz

0
Haushalte

41 Unternehmen

 

Vortriebsadressen

Sie wollen wissen, zu welcher Gruppe Ihre Adresse zählt?

Mit dem Verfügbarkeitsprüfer der envia TEL GmbH erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Ihre Adresse ausgebaut werden kann.

Unser Ziel ist es, ein möglichst flächendeckendes Glasfasernetz im Wurzener Land zu errichten. Aus diesem Grund wird die envia TEL noch weitere Adressen entlang der geförderten Trassen anschließen, die nicht durch die Bundesförderung Breitband abgedeckt werden. Dies sind die sogenannten Vortriebsadressen.

Auch hier kann der Hausanschluss kostenlos hergestellt werden. Voraussetzung ist jedoch ein Produktvertrag mit der envia TEL, da das Unternehmen die Vortriebsadressen eigenwirtschaftlich ausbaut.

Für alle Adressen, die weder förderfähig sind noch zum Vortrieb gehören, ist derzeit kein Ausbau geplant. Sollte Ihre Adresse dazugehören, können Sie Ihr Interesse an einem Glasfaseranschluss per E-Mail bekunden: highspeed@enviatel.de

Die envia TEL wird alle Interessenbekundungen bündeln und anhand einer Wirtschaftlichkeitsberechnung den Ausbau der jeweiligen Gebiete erwägen.

Nützliche Links der envia TEL